Schule Abenberg

Seitenbereiche

Navigation

Weitere Informationen

Telefonnummern

Schulhaus Abenberg
Tel. 09178 215

Schulhaus Wassermungenau
Tel. 09873 287

Seiteninhalt

Stand der Digitalisierung in der GMS Abenberg

Grund- und Mittelschule Abenberg schöpft alle Fördermaßnahmen des Landes und Bundes aus und geht den Weg der Digitalisierung konsequent weiter
Vor 10 Jahren begann die Digitalisierung der Schule mit der Anschaffung des ersten interaktiven Smartboards (interaktive Whiteboards). Die Verantwortlichen in Stadt und Schule beschlossen damals einen über die Jahre stufenweise finanzierten Aufbau mit hochwertiger Ausstattung. Dieser Plan war ein erfolgreicher: Unser erstes Smartboard ist immer noch im täglichen Einsatz und der Umgang mit digitalen Medien im Unterricht mittlerweile eine Selbstverständlichkeit.
Im Laufe der letzten 10 Jahre hat die Stadt Abenberg über 100000€ in die digitale Ausrüstung der Schule investiert. Die Anschaffung aller Geräte erfolgte immer in enger Abstimmung mit den Wünschen der Lehrerschaft. Deshalb war die stetige Weiterbildung und Akzeptanz von neuer Technik in der Abenberger Schule immer gesichert. Der Einsatz der modernen Geräte sollte einen Mehrwert für Schüler*innen und Kollegium darstellen. Das war immer die Basis für die Planung des technologischen Wandels.
Vor 3 Jahren war die komplette Ausstattung aller Klassenzimmer mit modernen und zuverlässigen Whiteboards schließlich abgeschlossen.
Die Stadt investierte in schnelles Internet, WLAN in den Schulgebäuden und die Mittelschule startete erfolgreich mit dem Einsatz von 25 Tablets (i-Pads) im Unterricht. Erst vor kurzem erhielten die Schüler*innen der Ganztagesklassen 5 und 6 außerdem noch 20 Notebook zur flexiblen Arbeit in den Marktplätzen (offene Arbeitsbereiche) des Schulhauses. Außerdem finanzierte die Stadt die Anschaffung eines modernen Messengersystems (schul.cloud) als Grundlage für schnelle Kommunikation und Weitergabe digitaler Inhalte an Schüler und Eltern. Der Aufbau des Systems ist in Arbeit.
Mit den Förderprogrammen des Landes Bayern und des Bundes geht die Modernisierung der schulischen Ausstattung und Weiterentwicklung des Unterrichts in eine neue Phase. Die Stadt Abenberg hat in enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung die Zuweisung aller Gelder erhalten:

  1. Mit den Fördergeldern des Landes Bayern wurden 50 i-Pads für die Grundschule angeschafft. Sie werden ab September in Wassermungenau und Abenberg eingesetzt.
  2. Das Sonderbudget „Leihgeräte“ des Bundes, welches erst vor wenigen Wochen aufgelegt wurde, ist bereits umgesetzt. Auf Wunsch des Kollegiums hat die Stadt die Anschaffung von 12 Notebooks und 15 i-Pads beauftragt. Diese Geräte können Familien ab dem September ausleihen, wenn im Fall von weiterem „Unterricht zuhause“ digitale Endgeräte fehlen sollten.
  3. In den letzten Tagen erreichte uns dann schließlich noch die Förderzusage für die Gelder des Bundes in Höhe von 116.000€. In einem Planungskonzept bis ins Jahr 2024 werden wir unter anderem eine neue Generation der Whiteboards, weitere mobile Endgeräte und Objektkameras für alle Klassenzimmer anschaffen.
  4. Außerdem wird die Stadt mit eigenen Mitteln die Voraussetzungen dafür schaffen, dass Unterricht aus der Schule digital übertragen werden kann. In Zeiten der Coronapandemie wollen wir auf alle Szenarien vorbereitet und Schülern und Eltern zuverlässige Partner sein.

Wir bedanken uns für die vertrauensvolle, enge Zusammenarbeit und Unterstützung bei den Verantwortlichen der Stadt Abenberg
Wolfgang Amler, Johanna Scheel und Kollegium

Telefonnummern

Schulhaus Abenberg
Tel. 09178 215

Schulhaus Wassermungenau
Tel. 09873 287